Skip to main content

Pedometer - einfache Schrittzähler und Clips

Du willst deine Aktivität beobachten und möchtest dir einen einfachen Schrittzähler (Pedometer) kaufen? Dann bist du hier richtig. In Vergleichen und Produktvorstellungen erfährst du welches Pedometer für dich geeignet ist. Eine umfassende Kaufberatung führt dich in das Thema ein.

Gehen macht Spaß und ist gesund. Die Empfehlung zum täglichen Aktivitätspensum lautet oft 10.000 pro Tag zu gehen oder sich entsprechend viel durch andere Aktivitäten zu bewegen.

Mit einem Schrittzähler fällt dir die Entscheidung leichter die Treppen anstelle des Aufzugs zu benutzen oder dein Auto für kürzere Strecken öfter stehen zu lassen. Denn er motiviert dich dazu dem 10.000 Schritte Ziel so nah wie möglich zu kommen.

Natürlich sind 6.000 oder 7.000 Schritte pro Tag für die Gesundheit bereits förderlich. Insbesondere deshalb, weil unsere heutige Gesellschaft von einem wahren Bewegungsmangel geprägt ist und viele, vor allem diejenigen mit Bürojobs, sich kaum bewegen.

Die Schrittzahl bewusst zu beobachten wird dir jedenfalls helfen dich mehr zu bewegen. Du wirst schnell bemerken, dass du deine Gewohnheiten dahingehend änderst dich mehr zu Bewegungen, wenn du erst einmal anfängst darauf zu achten.

Als Nebeneffekt verbrennst du so auch noch eine nicht zu unterschätzende Menge an Kalorien pro Tag und hältst deinen Kreislauf in Schwung. Weiterhin baust du durch Bewegung Stresshormone ab. Viele weitere Gründe sprechen für mehr Bewegung.

Was immer du auch für Gründe hast, dich mehr zu Bewegen, ein Pedometer ist eine einfache und kostengünstige Möglichkeit deine Schritte zu zählen und dich auf dem Weg zum Ziel zu bringen. Am besten kaufst du einen Schrittzähler gleich für jedes deiner Familienmitglieder, das bringt euch allen ein Plus an Motivation, denn so könnt ihr abends sehen, wer sich den Tag über am meisten bewegt hat.

Beliebte Pedometer

Fitbit One

79,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
Omron Walking style IV

29,73 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
Fitbit Zip

49,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
Omron Walking style One 2.1

19,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details


zum Inhaltsverzeichnis

Vorteile eines Schrittzählers

  • du bekommst einen Überblick deiner täglichen Aktivität
  • ein Pedometer wirkt motivierend und spornt dich zu mehr Bewegung an
  • durch die bewusstere Art auf deine Bewegung zu achten, änderst du kleine Gewohnheiten und bewegst dich mehr
  • Bewegung hat viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit
  • Zusatzfunktionen, wie Kalorienverbrauch, können dir beim Abnehmen helfen

zum Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Pedometer und wie funktioniert es?

omron-schrittzaehler
fitbit-schrittzaehler-clip2
omron-schrittzaehler2

Ein einfacher Schrittzähler bzw. Schrittzähler-Clip ist ein Gerät, dass deine zurückgelegten Schritte zählt und diese oft mit Hilfe der Schrittlänge in die zurückgelegte Distanz umrechnet. Diese Daten werden von einigen Modellen gespeichert und bei teureren Modellen mittels Wireless Technologien auf das Smartphone oder in die Cloud übertragen. Schrittzähler sind günstige und einfache Geräte, die mit einem Clip am Gürtel, der Hosentasche, am Schuh oder sonst wo befestigt werden können.

Ihr Sinn und Zweck besteht in der Motivation zu mehr Bewegung und zur Bewusstmachung der täglichen Aktivität durch gehen.

Die Genauigkeit ist in der Regel nicht außerordentlich hoch, da die Geräte nicht mit GPS arbeiten.

Schrittzähler mechanisch

Bei mechanischen Modellen wird ein Schritt meist durch pendelähnliche „Beschleunigungsmesser“ registriert, der einen Zähler oder auch ein Zahnrad anstößt und somit den Schritt registriert.

Es gibt auch Modelle, die den Schritt mit Hilfe einer Metallkugel oder einer Luftblase (vergleiche Wasserwaage) in einer Flüssigkeit messen. Je nach Preis gibt es Algorithmen, die einfache Erschütterungen von echten Schritten unterscheiden können. Ein Gerät mit mechanischem Sensor sollte daher in der richtigen Position getragen werden.

schrittzaehler-mechanisch

Idealerweise aufrecht und in Hüftnähe, damit die Werte möglichst exakt sind. Die Anzahl der angezeigten Schritte im Vergleich zu den tatsächlich gemachten Schritten ist daher bei mechanischen Schrittzählern mit einem Fehler verbunden, der bis zu 10% betragen kann. Dennoch reicht der ermittelte um sich ein ungefähres Bild der geleisteten Schritte zu machen. Dafür liegt der Vorteil mechanischer Schrittzähler in dem geringen Batterieverbrauch.

Schrittzähler elektronisch

Deutlich genauer wird die Messung bereits mit elektronischen Modellen, die mit einem sog. Mehr-Achsigen Beschleunigungsssensor ausgestattet sind. Diese Sensoren messen im Millisekundenbereich die anliegenden Beschleunigungswerte und entscheiden mit Hilfe von Software und speziellen Algorithmen, ob tatsächlich ein Schritt gemacht wurde oder nicht.

Es gibt aber auch primitivere elektronische Technologien, die zur Messung der Schritte eingesetzt werden – etwa durch das Schließen von Stromkreisen mittels elektrischen Schaltern.

fitbit-schrittzaehler-clip2

Elektrische Schrittzähler mit einem 2- oder 3-Achsigen Sensor, können daher auch etwas nachlässiger positioniert werden und du kannst sie beispielsweise in der Hosentasche, im Rucksack oder mit einem Band um den Hals tragen, ohne große Abweichungen von der tatsächlichen absolvierten Schrittzahl zu erhalten.

Die zurückgelegte Distanz wird auf Basis der durchschnittlichen Schnittmenge einer Vergleichsgruppe ermittelt. Es gibt auch Modelle in denen die eigene durchschnittliche Schrittlänge angegeben werden kann. Aus der ermittelten Schrittzahl wird dann multipliziert mit der Schrittlänge die zurückgelegte Distanz ermitteln. Da nicht jeder Schritt gleich lang ist, und gerade bei Aufwärtsbewegungen wie Treppen- oder Bergsteigen die Schrittlänge abnimmt, ist dieser Wert jedoch eher als Richtwert als sehen.

Zusatzfunktionen neben der einfachen Messung der Schritte sind häufig auch eine Berechnung des Kalorienverbrauches während der Geh- oder Laufzeit. Der Wert wird genauer, wenn du dein Körpergewicht in den Schrittzähler eingeben kannst.

zum Inhaltsverzeichnis

Für wen eignet sich ein Schrittzähler

fit-werden
omron-schrittzaehler2

Schrittzähler machen dir dein tägliches Bewegungsmaß bewusst. Sie sollen dich in erster Linie dazu motivieren dich mehr zu bewegen und damit die eigene Gesundheit und Fitness verbessern. Gehen, als sportliche Beschäftigung, lautet die Devise. Ein Schrittzähler hilft dir dabei ein bestimmtes Tagesziel zu erreichen bzw. Deine Tagesleistung zu kontrollieren.

Sobald du auf die Anzahl deiner gemachten Schritte aufmerksam wirst, möchtest du deine Leistung von alleine steigern und kleine Veränderungen in deinem Verhalten an den Tag legen, die zu mehr Bewegung führen.

Pedometer sind für dich geeignet, wenn dein Tagesablauf keine regelmäßigen sportlichen Betätigungen zu lässt, du aber trotzdem etwas für deine Fitness tun möchtest und deine Leistung diesbezüglich messen möchtest. In diesen Fällen reicht dir ein einfacher Schrittzähler für einige Euro aus.

Wenn du darüber hinaus auch Gewicht verlieren möchtest und deine Kalorien zählen willst, solltest du dir einen etwas teureren Schrittzähler kaufen.

Wenn du zusätzlich noch eine umfassende Analyse von Trainingsergebnissen und weiteren Vitalwerten wünschst und Wert auf genaue Messwerte legst, solltest du dir vielleicht überlegen, ob du dir ein Schrittzähler Armband zulegen solltest. In der Regel arbeiten diese Armbänder nämlich mit Smartphone Apps zusammen und du kannst deine Daten dort sehr präzise analysieren.

zum Inhaltsverzeichnis

Tipps für den Kauf eine Schrittzähler Pedometer / Clips


tipps-kaufen

Bei der Auswahl des passenden Pedometers können dir folgende Punkte helfen:

1. Wie willst du dein Pedometer tragen? Normalerweise werden Pedometer an der Hüfte z. B. am Gürtel getragen. Dies ist besonders bei mechanischen Modellen wichtig. Wenn du deinen Pedometer lieber in der Hosentasche oder anderswo tragen möchtest und Wert auf eine genauere Auswertung der Schrittlänge legst, solltest du dir einen elektronischen Schrittzähler mit 2- oder 3-Achsigen Bewegungssensor kaufen.

Dein Pedometer sollte bequem den ganzen Tag über getragen werden können und sicher durch einen angebrachten Clip oder eine Lasche gehalten werden. Das Display muss groß genug sein, um die Daten schnell und einfach ablesen zu können, ohne den Schrittzähler abnehmen zu müssen. Er sollte geschützt getragen werden, damit durch kleinere Stöße nicht unbeabsichtigt Knöpfe gedrückt werden und den Schrittzähler zurücksetzen (Reset).

2. Größe und Gewicht? Die Art wie du dein Pedometer tragen möchtest, entscheidet über dessen optimale Größe und dessen Gewicht. Die meisten Schrittzähler wiegen allerdings nur einige Gramm.

3. Einfache Bedienung - Achte bei der Auswahl deines Schrittzählers auf ein ausreichend großes Display, das dir ein einfaches Ablesen der Werte ermöglicht. Bedenke auch, dass einige Pedometer automatisch um Mitternacht die Schrittzahl zurücksetzen, während andere die Werte im Speicher halten und manuell zurückgesetzt werden müssen.

4. Memory Funktion - Viele der etwas teureren Modelle verfügen über ein Speicherfunktion, sodass deine Daten nicht verloren gehen.

5. Mehr als Schritte zählen - Zusätzlich zur Funktion Schritte zählen, können viele Pedometer weitere Werte ermitteln. Dazu gehören die zurückgelegte Strecke, die gelaufen Zeit und die Anzahl der verbrannten Kalorien.

6. Die Lebensdauer der Batterie ist ebenso ein wichtiger Faktor bei der Auswahl eines Schrittzählers, denn es ist ein Gerät, dass du den ganzen Tag über trägst und das beständig deine Schritte aufzeichnen soll. Einfache Pedometer können mit Ihrer Batterie mehrere Monate auskommen.

7. Einstellung des Schrittzählers - Viele Pedometer erfordern die Einstellung deiner Schrittlänge um zusätzliche Werte wie zurückgelegte Distanz ermitteln zu können. Dazu musst du deine Schrittlänge ausmesse.

8. Genauigkeit - Die aktuellen Generationen von Pedometern verwenden unterschiedliche Sensortechnologien zur Ermittlung der Schrittzahl. Dazu gehören mechanische Sensoren, wie Pendel, Metallkugeln oder Luftblasen in Flüssigkeiten. Und elektronische Technologien. Elektronische Technologien, insbesondere 3-Achsigen Bewegungssensoren, liefern dir die besten Ergebnisse. Nahezu fehlerfrei werden die Ergebnisse erst bei der Verwendung von GPS. In diesem Fall musst du in der Regel auf Armbänder und Uhren zurückgreifen.

zum Inhaltsverzeichnis